Andalusien-Forum
Forum für Andalusien mit Schwerpunkt Provinz Cádiz, Costa de la Luz

!! Das Forum ist nicht mehr aktiv!!!

INFOS ZU CONIL UND DER PROVINZ CÁDIZ IM PORTAL: www.anda-luz.eu, INFOS FÜR AUSWANDERER hier: www.luz-consult.com



200 Jahre Verfassung

#1 von agrumus , 05.06.2012 20:53

Hola a todos,

hier mal ein wenig Geschichte

Der Unabhängigkeitskrieg ( vor 200 Jahren) markiert den tiefsten Einschnitt in der spanischen Geschichte.
Spanien war damals französisch besetzt, jedoch konnte Cadiz nicht von den Franzosen erobert werden.
Der Aufstand des Volkes endete in einer tiefgreifenden Änderung des politischen Systems und in der Ausrufung einer konstitutionellen Monarchie.

Die damaligen Anhänger des Liberalismus verfolgten zudem eine revolutionäre Idee an deren Ende eine neue Verfassung stehen sollte.
Aus der demokratischen Perspektive betrachtet, bedeuten die gut 2 Jährige Arbeit (1810-1812) der von der Zentraljunta einberufene Versammlung ein Meilenstein in Sachen Demokratie.
In so gut wie keiner früheren oder späteren Versammlung in Europa wurde so gründlich über verschiedenen Rechts und Staatslehren diskutiert.

Das Ergebniss der in Cadiz beratenden Versamlung war ein Vorschlag, der auf den Prinzipien wie Volkssouveränität, Gewaltenteilung und politischen Repräsentation aufbaut. (Für uns heute Selbstverständlich)

Das Fundament dafür bildet die Überlegung, das Souveränität nur von der ganzen Nation und nicht von einer Minderheit ausgehen kann. Nur einer Nation steht das Recht zu sich eine Verfassung zu geben.

Am 19. März 1812 war es dann soweit, Spanien erlässt diesen Vorschlag als seine erste parlamentarische Verfassung.

Dies führte dazu, das das Ende des herrschende Regimes nicht durch revolutionäre Schritte herbeigeführt wurde, sondern durch Reformen.

Es wurde durch diese Verfassung beispielsweise nicht die Inquisition abgeschafft, aber die Verfassung enthielt schon so fundamentale Bestandteile wie die Meinungs oder Pressefreiheit.
Und diese Elemente führten dazu, dass ein halbes Jahr später die Abschaffung der Inquisition im Parlament diskutiert wurde.

Diese erste in Cadiz erarbeitete Verfassung, auch "La Pepa" genannt hatte zwar nur kurze Zeit bestand, jedoch kann Sie als Vorbild vieler europäischen auch heute noch gültigen Verfassungen betrachtet werden.

Cadiz kann somit mit Recht als eine Wiege der Demokratie bezeichnet werden !

Saludos
Agrumus


 
agrumus
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 06.02.2012

zuletzt bearbeitet 05.06.2012 | Top

RE: 200 Jahre Verfassung

#2 von Monica , 06.06.2012 23:13

Lieber Agrumus
Interessant, die Wiege der Demokratie. Ob das heute noch gilt. Ich war mit den mujeres del mundo an einem Vortrag ueber die Gleichberechtigung von Mann und Frau, ueber die Problematik der haeuslichen Gewalt ... und ich kam ganz belaemmert und erschuettert nach dem Podiumsgespraech nach Hause. Vor 35 Jahren hatten wir die selben Themen durchgekaut. Ich habe festgestellt, dass einiges nicht bis nach Andalusien vordrang. Aber es schoen zu hoeren, dass hier die Wiege der Demokratie schaukelte. Das Baby schlief leider ein beim Hinundher-Wiegen.

Monica  
Monica
Beiträge: 23
Punkte: 21
Registriert am: 11.01.2012


RE: 200 Jahre Verfassung

#3 von agrumus , 07.06.2012 11:37

Hallo Monica,

ich habe lange überlegt ob ich auf deinen Beitrag antworten soll.
Vor allem, wenn „MANN“ sich zum Thema häuslicher Gewalt äussern soll.

Aber ich denke, das hier eine Antwort mehr als Notwendig ist.
Du schreibst:
„Aber es schoen zu hoeren, dass hier die Wiege der Demokratie schaukelte. Das Baby schlief leider ein beim Hinundher-Wiegen.“

Dazu kann ich nur sagen:“Nein, das Baby schlief nicht, sondern ist hellwach!!“

Wenn wir uns mal die heutige spanische Verfassung ansehen, die ja zum großen Teil immer noch auf den Gedanken der Verfassung von 1812 beruhen, dann lesaen wir folgendes:

Artikel 10
„Die Würde des Menschen, die ihm zustehenden unverletzlichen
Menschenrechte, die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Achtung
des Gesetzes und der Rechte anderer sind Grundlage der politischen
Ordnung und des sozialen Friedens.“

Artikel 14.
Die Spanier sind vor dem Gesetz gleich, und niemand darf wegen
seiner Abstammung, seiner Rasse, seines Geschlechtes, seiner Religion,
seiner Anschauungen oder jedweder anderer persönlicher oder
sozialer Umstände diskriminiert werden.


Artikel 15.
Alle haben das Recht auf Leben und körperliche und moralische
Unversehrtheit, und niemand darf jemals der Folterung oder unmenschlichen
und entwürdigenden Strafen oder Behandlungen ausgesetzt werden.


Ich denke, daran gibt es nichts zu Interpretieren.
Zu deinem aufgeführten Argument der häuslichen Gewalt und das einiges noch nicht bis nach Andalusien vorgedrungen ist kann ich nur nur sagen, das liegt nicht an dem wie du es nennst eingeschlafenen Baby, nein, wirklich nicht, sondern es liegt an dir, an mir, an jedem von uns.

Ich kann nicht die Gründer einer Verfassung dafür verantwortlich machen, das Teile der Gesellschaft diese Verfassung in Teilen oder im ganzen ignorieren oder für sich verwerfen.

Wie gesagt, das Baby ist gesund, kräftig und hellwach. Es spricht eine deutliche und verständliche Sprache. Es liegt an jedem von uns das wir zuhören was das „Baby“ zu sagen hat.

Es ist meiner Meinung nach ein Schlag ins Gesicht der Verfassungsväter wenn wir diese für etwas verantwortlich machen was vorgegeben ist aber von uns nicht umgesetzt wird.

Es tut mir Leid Monica, nicht das Baby ist eingeschlafen !
Sondern, und jetzt bin ich mal wirklich richtig provokant !!!!
„Du“ bist eingeschlafen.


Saludos
Agrumus


 
agrumus
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 06.02.2012

zuletzt bearbeitet 07.06.2012 | Top

RE: 200 Jahre Verfassung

#4 von Monica , 07.06.2012 15:32

Lieber Agrumus
Du bist nicht provokant, ich danke dir fuer deine Kritik und deine spannenden Erlaeuterungen. In meiner Berufstaetigkeit hatte ich hauptsaechlich mit Missbrauch, Misshandlungen und Kaempfen gegen Rassismus zu tun. Vielleicht mache ich einen schlaefrigen Eindruck, da ich die Waerme noch nicht gewohnt.
Aber keine Angst, Agrumus, ich kaempfe weiter.
Liebe Gruesse Monica

Monica  
Monica
Beiträge: 23
Punkte: 21
Registriert am: 11.01.2012


RE: 200 Jahre Verfassung

#5 von admin , 08.06.2012 21:13

danke Agrumus für deinen informativen Bericht !
Monica: Gewalt an Frauen kommt ist nicht Spanien-spezifisch, auch im angeblich emanzipierten Deutschland kommt es ganz schön häufig vor...wie wahrscheinlich in jedem Land der Welt. Die Gewalt - psychisch oder physisch von Frauen an Männern gibt es auch und gar nicht mal so selten..


 
admin
Beiträge: 170
Punkte: 166
Registriert am: 02.03.2007


   

Mehr als 5.000 Menschen demonstrieren
Geburtstagswünsche

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen